Auto Finanzieren

Autofinanzierung Online

Wir finanzieren Fahrzeuge. Auch bei negativer Schufa.

Sofort & unkompliziert

Wir prüfen jede Autofinanzierung sofort und berechnen die Finanzierungswahrscheinlichkeit.

Schufa-neutral & unverbindlich

Ihre Fahrzeugfinanzierung bei autofinanzieren.net ist schufa-neutral und unverbindlich. Garantiert.

Sichere Datenübertragung

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und sind bei uns sicher.

In 3 Schritten zum Autokredit

So kommen Sie schnell zu Ihrem Fahrzeug

Kostenlose & unverbindliche Finanzierungs-Anfrage stellen

Nachdem Sie Ihre Daten eingegeben haben, ermittelt autofinanzieren.net die Wahrscheinlichkeit für eine Finanzierung Ihres Fahrzeugs und unterbreitet Ihnen ein Angebot. Anschließend reichen Sie Ihre Unterlagen ein und erhalten Ihre Finanzierung.

Autokredit aufnehmen mit autofinanzieren.net:

Die Vorteile

Autofinanzieren.net hilft, wenn Sie ein Fahrzeug finanzieren möchten. Denn unsere Experten finden für Sie genau den Kredit, der zu Ihrer Anschaffung passt.

Fahrzeugfinanzierung auch bei negativer Schufa

Stellen Sie jetzt Ihren Kreditantrag, wir erledigen den Rest.
Autofinanzieren.net hilft, auch wenn Ihre Bank nein gesagt hat.
Ihre Anfrage bei autofinanzieren.net ist unverbindlich und kostenlos. Garantiert!

Warum Autofinanzieren.net die richtige Wahl ist:

Langjährige Erfahrung

Autofinanzieren.net hat jahrelange Erfahrung in der Vermittlung von Fahrzeugkrediten.

Schnelle Finanzierung

Autofinanzieren.net ist einer der schnellsten Anbieter von Autokrediten.

Kostenlose Kreditberatung

Oft lehnen Banken Kreditanfragen einfach ab. Wir helfen dagegen mit Beratung weiter.

Schufa-neutral & unverbindlich

Der Antrag bei autofinanzieren.net ist schufa-neutral und kostet nichts.

Sichere Datenübertragung

Ihre persönlichen Daten werden stets verschlüsselt übermittelt.

Besonders günstige Konditionen

Wir arbeiten mit mehreren Kreditanbietern und können so besonders günstige Rahmenbedingungen anbieten.

Finanzierung? Genehmigt!

SCHNELLE UND UNKOMPLIZIERTE FAHRZEUGFINANZIERUNG

Mäßige Bonität

Auch bei mäßiger Kreditwürdigkeit können wir oft eine Finanzierung vermitteln.

Kredit nehmen

Sofort-Autokredit

Wenn es schnell gehen muss, erhalten Sie einen Sofortkredit für Ihren Autokauf. Für jede Art von Fahrzeug möglich.

Kredit nehmen

Freie Verwendung

Bei autofinanzieren.net erhalten Sie darüber hinaus auch Kredite zur freien Verwendung.

Kredit nehmen

Was unsere Kunden sagen

Auto finanzieren

Hauptgründe für die Aufnahme eines Ratenkredits sind nach einer Studie des Bundesverbands deutscher Banken die Finanzierung eines Gebrauchtwagens oder eines Neuwagens. Zusammen sind knapp 60 % privater Ratenkredite durch Autokauf bedingt. Küche und andere Möbel folgen erst mit weitem Abstand auf Platz drei. Vier von zehn Pkw sind finanziert, mit steigender Tendenz in den letzten Jahren. Bei den Neuwagen ist es sogar jedes zweite Auto. Das Studienergebnis verwundert nicht, ist doch der Pkw in den meisten Haushalten – abgesehen von Immobilienbesitz – die teuerste Anschaffung. Trotz interessanter Leasing-Angebote hält die Finanzierung per Ratenkredit einen konstant hohen Marktanteil und schlägt auch innovative, flexible Modelle wie die Drei-Wege-Finanzierung deutlich.

Bankkredit und Barzahlung beim Händler

Unabhängig vom Anlass der Finanzierung wird knapp die Hälfte aller Ratenkredite bei Banken abgeschlossen, ein Viertel bei Autohändlern. Trotz auf den ersten Blick sehr guter Konditionen beim Händler behaupten sich die normalen Geschäftsbanken im Autogeschäft als Vertriebskanal. Und das hat gute Gründe.

Sonderkonditionen für Ladenhüter

Verkauft sich ein Auto wie geschnitten Brot, müssen Hersteller und Händler den Absatz nicht durch besondere Konditionen bei der Finanzierung unterstützen. Sie werden, wenn ein Kunde den Kaufpreis nicht bar auf den Tisch des Hauses legen kann, einen Kredit zu marktüblichen Konditionen anbieten. Etwas anderes ist es, wenn für die Zulassungsstatistik bestimmte Verkaufszahlen erreicht werden sollen, damit das Modell in der Presse gut dasteht. Ansonsten kann der Kaufinteressent nur dann mit den besten Konditionen rechnen, wenn das Nachfolgemodell in den Startlöchern steht und deshalb in den Ausstellungsräumen Platz geschaffen werden muss. Oder weil die Konkurrenz im Autotest besser abgeschnitten hat und die Finanzierung den Ausschlag geben soll, um zumindest das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis darzustellen. Das sind aber Themen, die eine normale Geschäftsbank ohne Verbindung zur Automobilindustrie nicht interessieren. Hier gibt es Kreditangebote unabhängig von Automarke und Modell.

Sicherungsübereignung

Die Zinsen sind selbst bei mäßiger Bonität nicht schlecht, denn üblicherweise wird das finanzierte Fahrzeug der Bank sicherungshalber übereignet. Die Bank erhält das Eigentumsrecht am Pkw und die Zulassungsbescheinigung Teil II, den ehemaligen Fahrzeugbrief. Dieser ist zwar keine rechtswirksame Urkunde, die das Eigentum bestätigt, aber ohne Zulassungsbescheinigung ist ein Verkauf des Fahrzeugs praktisch nicht möglich – zumindest nicht an einen gutgläubigen Erwerber. Eigentum bedeutet die rechtliche Herrschaft über eine Sache. Das Bürgerliche Gesetzbuch unterscheidet zwischen Eigentum und Besitz. Letzterer ist gekennzeichnet durch die tatsächliche Herrschaft. Auch ein Autodieb wird Besitzer des entwendeten Fahrzeugs, das Eigentumsrecht bleibt aber beim Bestohlenen. Durch die Sicherungsübereignung wird die Bank Eigentümer, der Käufer ist weiterhin (rechtmäßiger) Besitzer. Er darf das Auto nutzen, muss aber die Rechte des Eigentümers achten, darf das Auto also nicht verkaufen und muss sorgsam damit umgehen. Damit auch bei Unfall, Hagelschaden oder Diebstahl der Wert der Kreditsicherheit erhalten bleibt, ist eine Vollkaskoversicherung obligatorisch, die zugunsten des Kreditgebers als Eigentümer wirkt.

Als Barzahler auftreten

Von der Finanzierung über einen Ratenkredit und der Sicherungsübereignung muss der Autohändler nichts erfahren. Er bekommt den geforderten Kaufpreis, und woher das Geld stammt, kann ihm egal sein. Wichtig ist: Der Käufer hat die freie Auswahl unter den Fahrzeugen und muss nicht auf Preisunterschiede durch unterschiedliche Finanzierungsmodelle achten. Außerdem hat er als Barzahler ein ganz anderes Standing beim Händler. Während die Kreditfinanzierung über den Händler meist vom Listenpreis des Fahrzeugs ausgeht, sind bei Barzahlung attraktive Rabatte möglich. Eine Vergleichsrechnung zeigt, dass ein etwas höherer Zins bei der Bank gegenüber der Händlerfinanzierung durch den Rabatt locker ausgeglichen werden kann.

Gebrauchtwagen privat verkaufen

Besonders vorteilhaft ist es, wenn kein Gebrauchtwagen in Zahlung gegeben wird. Auch dabei kann ein Bankkredit helfen. Dass das bisherige Fahrzeug oft unter Wert verkauft wird, liegt vor allem daran, dass der Verkäufer unter Zeitdruck steht. Er hat den Restwert in seine Finanzierung eingerechnet, vielleicht fehlt ihm auch der Abstellplatz für ein abgemeldetes Fahrzeug. Kurzum, er kann nicht warten und muss das erstbeste Angebot annehmen. Ist ein Abstellplatz außerhalb des öffentlichen Verkehrsraums vorhanden und der Kredit für das Ersatzfahrzeug hoch genug dimensioniert, kann man getrost abwarten, bis sich der richtige Käufer findet, der den besseren Preis bezahlt. Natürlich kostet die Zwischenfinanzierung Geld, und ein wenig bleibt es schon Pokerspiel, aber in den weitaus meisten Fällen geht die Rechnung auf und der Mehrerlös übersteigt die zusätzlichen Kreditkosten. Ein Tipp für die Gestaltung des Kreditvertrags: Vereinbaren Sie kostenlose Sondertilgungen. Dann können Sie mit dem Verkaufserlös die Restschuld vermindern und sparen Zinsen, ohne dem Kreditgeber eine Vorfälligkeitsentschädigung leisten zu müssen.

Ratenkauf/Händlerkredit

Die oben genannten Argumente zugunsten des Bankkredits sind spiegelbildlich die Gründe, die gegen eine Finanzierung durch den Händler oder eine Bank des Fahrzeugherstellers sprechen. Aber es kommt natürlich auf den Einzelfall an. Wer sich ohnehin für das Auto entschieden hätte, das mit einer sehr günstigen oder sogar kostenlosen Finanzierung angeboten wird, kann auch beim Angebot des Händlers zuschlagen. Eine Vergleichsrechnung sollte man aber trotzdem anstellen. Dazu zwei Beispiele.

Die Null-Prozent-Finanzierung

Der Wunschwagen kostet 30.000 Euro Listenpreis. Der Händler bietet bei 20 % Anzahlung eine kostenlose Finanzierung über eine Laufzeit von drei Jahren an. Damit die Rechnung überschaubar bleibt, gehen wir von gleichen Monatsraten über die gesamte Laufzeit aus. Verlangt wird neben der Vollkaskoversicherung auch eine Ratenschutzversicherung mit einem Jahresbeitrag von 250 Euro. Die Gesamtkosten des Kredits belaufen sich trotz 0-%-Finanzierung auf 750 Euro (drei Versicherungsbeiträge zu 250 Euro), der Effektivzins inklusive der Kosten für die Ratenschutzversicherung, aber ohne Vollkasko, beträgt 2,0 %. Für insgesamt 30.750 Euro gehört das Auto nach drei Jahren Ihnen.

Gegenbeispiel Bankkredit

Die Bank bietet Ihnen für dasselbe Auto eine Fahrzeugfinanzierung für 3,99 % an. Eine Ratenschutzversicherung verlangt sie nicht, denn sie erhält den Pkw als Sicherheit übereignet. Beim Händler können Sie 5 % Rabatt für die Barzahlung aushandeln. Außerdem gehen wir davon aus, dass Ihnen 6.000 Euro als Eigenkapital zur Verfügung stehen, denn diesen Betrag hätten Sie ja auch in der ersten Variante als Anzahlung gebraucht. Dann sieht die Rechnung so aus: Der Neuwagen kostet Sie unter Berücksichtigung des Rabatts 28.500 Euro. Abzüglich der 6.000 Euro Anzahlung bleibt ein Darlehensbetrag von 22.500 Euro. Ein kostenloser Kreditrechner aus dem Internet hilft bei der Berechnung: Für einen Bankkredit in dieser Höhe zahlen Sie über drei Jahre bei 3,99 % Zinsen zwar 1.411 Euro an Zinsen, aber trotzdem hat Sie Ihr Neuwagen unter dem Strich nur 29.911 Euro gekostet, mehr als 800 Euro weniger als bei der „kostenlosen“ Händlerfinanzierung. Selbst ohne Ratenschutzversicherung oder bei einem geringeren Rabatt wäre die Rechnung zugunsten des Bankkredits ausgefallen.

Leasing

Leasing bedeutet im Wesentlichen eine Gebrauchsüberlassung gegen Entgelt. In den Konfiguratoren für Neuwagen auf den Herstellerseiten im Internet werden selbst für teure Fahrzeuge erstaunlich niedrige Leasingraten ausgewiesen, Effektivzinsen sind oft sogar negativ. Die Angebote sind verführerisch. Aber man muss im Hinterkopf behalten: Man zahlt nur für die Nutzung. Am Ende der Leasingdauer geht das Auto an den Leasinggeber zurück, oder man muss den Restwert bezahlen. Bleiben wir bei dem Beispiel des Neuwagens mit Listenpreis 30.000 Euro. Die oben vorgestellte Bankfinanzierung hätte neben der üppigen Anzahlung drei Jahre lang eine Monatsrate von über 660 Euro erfordert. Danach gehört Ihnen das Auto. Ein realistisches Leasingangebot hätte so aussehen können: anfängliche Sonderzahlung 1.000 Euro, und dann drei Jahre lang 299 Euro. Die monatliche Belastung fällt also rund 360 Euro geringer aus, und damit rückt der Traum vom Neuwagen schon in greifbare Nähe. Andererseits hat der Leasingnehmer am Ende der dreijährigen Leasingdauer stolze 12.764 Euro gezahlt, also über 40 % vom Fahrzeugwert – ohne dass ihm auch nur ein einziger Knopf auf dem Armaturenbrett gehören würde. Der Betrag ist ein reines Nutzungsentgelt, das ungefähr dem Wertverlust in diesen drei Jahren entspricht.

Interessant für Selbstständige

Leasing ist eine interessante Variante für Selbstständige und Gewerbetreibende, die die laufenden Kosten gewinnmindernd und damit steuersparend einsetzen können. Für Privatpersonen ist Leasing sinnvoll, wenn sie es sich leisten möchten und können, alle paar Jahre ein brandneues Auto zu fahren. Das Sparen auf die erste Leasing-Sonderzahlung wird nicht das Problem sein. Dafür reicht schon die Differenz zwischen den niedrigeren Leasingraten und den höheren Raten der Kreditfinanzierung. Zu bedenken ist aber der enorme Wertverlust eines Neuwagens bereits in dem Moment, wo er vom Händler übernommen wird und deswegen eben nicht mehr neu ist. Je öfter Sie das Fahrzeug wechseln, umso öfter müssen Sie diesen Wertverlust tragen.

Mobilitätspakete

Von einem Mobilitätspaket in Zusammenhang mit der Autofinanzierung spricht man, wenn zusätzlich zum Kreditvertrag auch ein Servicevertrag und die Autoversicherungen über den Händler bzw. Hersteller abgeschlossen werden. Es gibt dann in der Regel vier verschiedene Vertragspartner: den Autohändler selbst hinsichtlich des Kaufvertrags, die kreditgebende Bank, ein Tochterunternehmen des Fahrzeugherstellers, mit dem der Vertrag für Wartung und Reparaturen besteht, sowie ein Versicherungsunternehmen für die Kraftfahrzeug-Haftpflicht- und die Fahrzeugvollversicherung. Nach außen hin und auch wirtschaftlich wirkt diese Konstruktion aber wie ein Paket.

Klare Kostenstruktur

Der wesentliche Vorteil eines Mobilitätspakets ist, dass Sie ein Auto zu einem fixen monatlichen Betrag erhalten. Außer Kraftstoff, Reifen und individuell anfallenden Kosten wie Parkgebühren und Autowäsche sind praktisch alle denkbaren Kosten enthalten, auch Inspektionen und Verschleißreparaturen. Böse finanzielle Überraschungen nach Ende der Garantiezeit sind damit nahezu ausgeschlossen. Es mag einige selten Schadensfälle geben, die über eine Kaskoversicherung nicht abgedeckt sind und auch nicht unter den Servicevertrag fallen, aber dafür hätte der Kunde so oder so keinen Schutz einkaufen können. Die Bindung an die Vertragswerkstätten des Herstellers ist kein Nachteil, denn die Kosten werden ja übernommen. Außerdem spricht einiges dafür, bei einem noch recht neuen Wagen zum Erhalt der Garantie und später zur Verbesserung der Aussicht auf mögliche Kulanzleistungen in jedem Fall die Markenwerkstatt zu wählen.

Auswirkungen auf die Versicherung

Die Möglichkeit zur Vereinbarung eines Mobilitätspakets einschließlich Versicherung hängt meist von einem Mindestalter des berechtigten Fahrers ab, zum Beispiel 23 Jahre, und von der Einstufung in eine Schadenfreiheitsklasse. Wer aufgrund von Vorschäden im Malus-Bereich fährt, wird den günstigen Versicherungsschutz des Mobilitätspakets nicht bekommen. Wenn Sie den Versicherungsschutz über das Mobilitätspaket nehmen, erkundigen Sie sich, wie es mit Ihrem eigenen Schadenfreiheitsrabatt weitergeht. Oft handelt es sich bei der Versicherung um Rahmenverträge des Autoherstellers, in denen die individuelle Schadenfreiheit keine Rolle spielt. Im Schadenfall hat das Vorteile, denn es gibt keine Rückstufung. Schadenfreie Jahre zählen aber auch nicht zu Ihren Gunsten. Nach den Tarifbestimmungen geht der Schadenfreiheitsrabatt im Allgemeinen sogar verloren, wenn der persönliche Versicherungsschutz für mehr als ein Jahr unterbrochen wird. Für jedes Jahr der Unterbrechung wird man um ein Jahr zurückgestuft, und nach sieben Jahren beginnt man wieder fast wie ein Fahranfänger. Nur der langjährig vorhandene Führerschein bringt einen kleinen Bonus.

Neuartige Mobilität im Test

Viele Autohersteller beschäftigen sich heute mit ganz neuen Mobilitätspaketen, in denen der Kunde überhaupt kein Fahrzeug mehr kauft, sondern für ein Nutzungsrecht bezahlt. Das funktioniert ähnlich wie Leasing, jedoch mit dem Unterschied, dass das Fahrzeug während der Vertragslaufzeit auch gewechselt werden darf. Für einen monatlichen Betrag hat man vielleicht zehn Monate lang ein kleines Auto für den Weg zur Arbeit, das bequem in die Parklücke passt, im Sommerurlaub einen Kombi für das Gepäck der Familie und den Hund, und für die Winterferien ein Allradauto, das auch auf dem Weg ins Skigebiet gute Dienste leistet. Das passende Fahrzeug wird per Smartphone-App vorbestellt und steht zum gewünschten Zeitpunkt bereit. Der Monatspreis richtet sich nach der gewählten Fahrzeugklasse, im Prinzip wie beim Mietwagen. Solche Mobilitätspakete könnten einmal Leasing und Kreditfinanzierung ersetzen, befinden sich aber meist noch in der Testphase, um die Akzeptanz der Kunden auszuloten. Immerhin bedeutet diese Form der Mobilität den Verzicht auf ein eigenes Auto, wenn auch weniger konsequent als beim Carsharing.

Drei-Wege-Finanzierung

Die Drei-Wege-Finanzierung ist eine spezielle Form des Autokredits für alle, die beim Autokauf noch nicht so genau wissen, was sie nach Ablauf einer vereinbarten Vertragslaufzeit mit dem Wagen machen werden. Die drei Wege, die bei Vertragsende offenstehen, sind erstens Rückgabe des Fahrzeugs wie beim Leasing, zweitens Übernahme durch Zahlung einer Schlussrate oder drittens Anschlussfinanzierung für diesen noch nicht bezahlten Teil. Im Prinzip ähnelt die Drei-Wege-Finanzierung dem Ballonkredit, den wir später noch kennenlernen werden. Der Unterschied liegt darin, dass die hohe Schlussrate, der Ballon, nicht zwingend bezahlt werden muss, sondern zwei andere Wege möglich sind, wenn der Kunde entweder lieber auf ein neues Fahrzeug wechseln möchte oder schlichtweg nicht die Mittel hat, die meistens sehr hohe Schlussrate aufzubringen. Das Problem ist dann aber, dass die Konditionen für die Anschlussfinanzierung nicht im Voraus vereinbart werden. Bei einer Drei-Wege-Finanzierung zum Beispiel über drei Jahre können sich die Marktverhältnisse zwischen Vertragsbeginn und Vertragsende bedeutend geändert haben. Sind die Zinsen stark gestiegen, bereitet die Anschlussfinanzierung Kopfzerbrechen.

Verkauf auf eigene Faust

Es gibt übrigens noch einen vierten Weg: Wenn Sie das Fahrzeug wechseln möchten, aber denken, einen höheren Preis für den Gebrauchtwagen zu erzielen als die Schlussrate, wäre es dumm, das Auto einfach zurückzugeben. Verkaufen Sie es selbst, zahlen aus dem Erlös die Schlussrate und nutzen den Rest für die Anzahlung des nächsten Wagens. Wahrscheinlich ist eine Zwischenfinanzierung erforderlich, weil Sie erst die Schlussrate zahlen müssen und dann erst die Zulassungsbescheinigung Teil II ausgehändigt bekommen, um das Fahrzeug zu verkaufen. Aber vielleicht fahren Sie das Auto ja auch noch ein Jahr und lassen sich mit dem Verkauf etwas Zeit.

Ballonfinanzierung

Die Ballonfinanzierung ist im Automobilbereich beliebt, aber die Vorteile liegen überwiegend auf Händlerseite. Worum geht es? Der Fahrzeugpreis wird in drei Teile aufgeteilt: eine Anzahlung, die der Käufer aus Eigenkapital erbringen oder anderweitig finanzieren muss, einen Teil, der als Ratenkredit über eine vereinbarte Laufzeit von zum Beispiel drei Jahren abgezahlt wird, und eine Schlussrate, der sogenannte Ballon. Ballon heißt die Rate am Ende der Laufzeit auch deshalb, weil sie ziemlich hoch – sozusagen aufgeblasen – ist.

Optisch niedrige Monatsraten

Der zumindest scheinbare Vorteil für den Kreditnehmer ist, dass er nur mit recht kleinen Monatsraten belastet ist. Die Kreditsumme ist durch die Anzahlung ohnehin etwas niedriger als der Barkaufpreis, und die hohe Schlussrate wird nicht auf die gewöhnlichen Monatsraten umgelegt. Dadurch wird ein an sich zu teures Fahrzeug erschwinglich, zumindest bis das dicke Ende in Form des Ballons kommt.

Hohe Kosten

Ein entscheidender Nachteil des Ballonkredits sind seine hohen Kosten selbst bei niedrigem Nominalzins. Der vereinbarte Zinssatz bezieht sich stets auf die Restschuld. Anders als bei einem normalen Ratenkredit, der mit der letzten normalen Rate vollständig getilgt ist, bleibt der Ballon über die gesamte Laufzeit erhalten. Damit sind Zinsen auf eine tendenziell hohe Restschuld zu zahlen, und das macht die absoluten Kreditzinsen in Euro sehr teuer. Bemühen wir dazu noch einmal unser obiges Rechenbeispiel: Ein Neuwagen zum Preis von 30.000 Euro soll bei 20 % Anzahlung über einen Ballonkredit finanziert werden. Der Zinssatz beträgt 3,99 %, die Schlussrate ist mit 5.000 Euro vereinbart. Über Raten sind 19.000 Euro zu finanzieren (30.000 Euro abzüglich 6.000 Euro Anzahlung und 5.000 Euro Ballon). Der Kreditrechner verrät, dass das bei dreijähriger Laufzeit zu einer Monatsrate von 578 Euro führt und die Gesamtkosten des Kredits 1.790 Euro betragen. Die Gegenrechnung für einen reinen Ratenkredit ohne Ballon lautet bei ansonsten gleichen Bedingungen so: Monatsrate 708 Euro, Kreditkosten aber nur 1.505 Euro. Das sind mehr als 15 % weniger, und vor allem gehört das Auto mit der letzten normalen Rate bereits komplett Ihnen.

Problem Anschlussfinanzierung

Genau wie bei der Drei-Wege-Finanzierung stellt sich auch beim Ballonkredit die Frage nach den Konditionen für ein Anschlussdarlehen, wenn das Auto nicht verkauft werden soll und Eigenkapital wegen der zuvor laufenden Raten nicht angespart werden konnte. Der Händler hat kein Interesse, Sonderkonditionen zu vergeben, er will lieber ein neues Auto verkaufen. Das Zinsniveau kann sich geändert haben, dann gibt es auch bei allgemeinen Banken kein so günstiges Darlehen mehr. Anders als bei der Drei-Wege-Finanzierung ist aber vertraglich nur der eine Weg vorgesehen – irgendwie muss die Rate bezahlt werden, sonst wird die Bank das sicherungsübereignete Auto einziehen und verkaufen. Ob der Erlös zum Begleichen der Rate reicht, steht in den Sternen. Wenn der Kreditnehmer Pech hat, ist das Auto weg, und er hat trotzdem noch Schulden. Grundsätzlich ist der normale Ratenkredit mit konstanter Belastung also der bessere Weg. Die Raten sind zwar höher als beim Ballonkredit, dafür aber ehrlich und transparent. Sind sie zu hoch, ist vielleicht einfach das Auto eine Nummer zu groß. Die Drei-Wege-Finanzierung ist eine Alternative, sofern die Rücknahme ohne Zuzahlung garantiert ist, wenn die Vertragsbedingungen wie Kilometerstand und Schadenfreiheit eingehalten sind.

Autofinanzierung vergleichen

Die wesentlichen Vertragsformen der Autofinanzierung haben Sie kennengelernt und wissen um die spezifischen Vor- und Nachteile. Mit diesen Informationen gehen Sie gut vorbereitet in Ihre Gespräche beim Autohändler und bei der Bank. Fragen Sie nach Einzelheiten und Vertragsbestimmungen, die Ihnen nicht vollkommen verständlich sind. So kommen Sie am Ende zum optimalen Finanzierungsergebnis.

Anzahlung

In der Regel benötigt der Autokäufer keine Vollfinanzierung, sondern hat Eigenkapital zur Verfügung – entweder angespart oder als erwarteter bzw. bereits realisierter Verkaufserlös aus dem bisherigen Fahrzeug. Ob Sie dieses Kapital als Anzahlung bei einer Händlerfinanzierung einsetzen, als Leasing-Sonderzahlung, oder ob es einfach Ihren Kreditbedarf bei einer allgemeinen Geschäftsbank reduziert, ist völlig egal. Es mindert auf jeden Fall die monatlichen Raten und vor allem die gesamten Kreditkosten. Wenn Sie das Geld haben, leisten Sie eine möglichst hohe Anzahlung oder setzen Sie den Kreditwunsch bei Ihrer Bank entsprechend niedrig an.

Monatliche Rate

Die monatliche Rate muss zur Liquidität Ihres Haushalts passen. Ermitteln Sie, was Sie sich nach Abzug aller Kosten auch in ungünstigen Monaten leisten können. Rechnen Sie nicht zu knapp, Einnahmen können auch einmal ausfallen, Kosten höher sein oder unerwartet auftreten. Denken Sie auch an die bisher nicht angefallenen Kosten für das neue Auto. Vielleicht ist die Versicherung oder die Steuer teurer, vielleicht sind besondere Inspektionen wie ein Getriebeölwechsel in den ersten Jahren fällig. Es hat keinen Sinn, 80 % oder mehr des verfügbaren Einkommens für die Tilgung eines Autokredits einzuplanen. Erstens ist die Kapitaldienstfähigkeit, also die Möglichkeit, die Raten auch wirklich aufzubringen, dadurch sehr eingeschränkt, und zweitens wäre es schade, wenn das Auto ab sofort jeglichen Luxus wie einen Urlaub oder einen Restaurantbesuch verhindern würde.

Schlussrate

Bei einem gewöhnlichen Ratenkredit sind alle Raten gleich hoch, bis auf ein paar Rundungsdifferenzen auch die Schlussrate. Beim Ballonkredit ist eine sehr hohe Zahlung erst am Ende der Kreditlaufzeit fällig. Im Prinzip gilt das auch für die Drei-Wege-Finanzierung. Wählen Sie ein solches Modell nur, wenn Sie sicher sind, die Schlussrate aus eigenen Mitteln bezahlen zu können. Eine Anschlussfinanzierung kann je nach Marktlage so teuer kommen, dass es Ihnen finanziell nicht möglich sein wird, das Auto zu behalten. Entscheiden Sie sich für die Finanzierung mit hoher Schlussrate keinesfalls nur deshalb, weil Ihnen eine gleichmäßige Rate zu hoch erscheint. Schwierigkeiten am Ende der Kreditlaufzeit sind dann vorprogrammiert. Rein psychologisch macht es auch keinen Spaß, für ein nicht mehr neues Auto gefühlt ein zweites Mal viel Geld zu bezahlen.

Effektive Gesamtbelastung

Behalten Sie die Gesamtkosten des Kredits im Auge. Nutzen Sie dazu Kreditrechner im Internet. Eine hohe Anzahlung senkt die Kosten, eine hohe Schlussrate führt wegen der langfristig vorhandenen Restschuld dagegen zu erhöhten Kosten. Jeder Kreditgeber, egal ob Bank oder Händler, wird eine Vollkaskoversicherung verlangen. Berücksichtigen Sie die Kosten dafür bei Ihrer Liquiditätsplanung. Zu den Kreditkosten sollten die Versicherungsbeiträge aber nicht gezählt werden. Bei einem Neuwagen hätten Sie die umfassende Fahrzeugversicherung vermutlich auch abgeschlossen, wenn das Fahrzeug nicht finanziert wäre. Falls Sie sich für einen Leasingvertrag entscheiden, denken Sie daran, dass Sie hier nur für die Nutzung des Fahrzeugs zahlen und in der Regel keine Kaufpreisanteile für eine spätere Übernahme in der Leasingrate enthalten sind.

Fazit

Neufahrzeuge und junge Gebrauchtwagen sind in der Anschaffung so teuer, dass viele Käufer auf eine Finanzierung angewiesen sind. Sowohl die Händler und Hersteller über konzerneigene Banken und Leasingunternehmen als auch die allgemeinen Kreditinstitute halten verschiedene attraktive Angebote bereit. Händlerkredite können sehr günstig sein, sind aber dann nur für ausgewählte Fahrzeugtypen verfügbar. Ein Bankkredit verschafft mehr Flexibilität und kann trotz eines höheren Zinssatzes unter dem Strich billiger sein, falls der Händler einen Rabatt für Barzahler gewährt. Leasingverträge eignen sich für Kunden, die immer das neueste Modell fahren möchten und bereit sind, dafür hohe Wertverluste in Kauf zu nehmen. Ballonkredite senken zwar die monatliche Belastung, sind aber wegen der problematischen Schlussrate in der Regel nicht empfehlenswert. Einen Kompromiss zwischen Kredit und Leasing stellt für Unentschlossene die Drei-Wege-Finanzierung dar. Allerdings hat sie je nach gewähltem Weg dieselben Nachteile wie der Ballonkredit, nämlich die Finanzierung der Schlussrate, und des Leasings, nämlich trotz Ratenzahlung kein Eigentumserwerb am Fahrzeug.